zur Haupseite
Fachwortlexikon der Musik
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z
VA VE VI VL VO
Ausgewählte Begriffe: 38 Seite 1 von 2

1. valse (französisch) Walzer.
2. Variation die Veränderung oder Entwicklung eines Themas, einer Melodie.
3. Vaudeville (französisch) Liederspiel; Vorläufer der komischen Oper
4. veloce (italienisch) geläufig, schnell
5. Ventil Klappe zur Regulierung der Luftzufuhr; bei Blechblasinstr. zur Veränderung der Rohrlänge und damit der Tonhöhe.
6. Verismo Richtung, die das naturalistische Theater zur Grundlage der Opernkunst erhob. z.B.: Puccini, Leoncavallo...
7. verminderte Intervalle reine und kleine Intervalle werden durch Verkleinerung um einen Halbton zu verminderten Intervallen (z.B.: c - ges = verm. Quint)
8. verminderter Dreiklang besteht aus zwei kleinen Terzen (z.B.: h-d-f)
9. Verschiebung Anweisung für Pianisten, das linke Pedal zu benutzen.
10. Versetzungszeichen Vorzeichen: Kreuz, B, Auflösungszeichen, Doppelkreuz, Doppel-b
11. Verzierung Noten, die nicht zum Grundgerüst der Melodie gehören. Sie können vom Komponisten stammen oder auch spontan vom Interpreten hinzugefügt werden (z.B.: Triller, Vorschläge, Mordent usw.)
12. Vibraphon 1907 erfundenes Metallplattenspiel, mit Hämmerchen angeschlagen. Der Ton wird elektrisch zum Vibrieren gebracht.
13. vibrato Schwingung; ein schneller, sehr kleiner Wechsel in der Tonhöhe.
14. Viertelton nochmalige Halbierung eines Halbtones.
15. vif (französisch) lebendig
16. vigoroso (italienisch) kraftvoll
17. Villanella italienisches Tanzlied aus dem 16. Jh.
18. Viola Bratsche; Streichinstrument, etwas größer gebaut als die Violine und eine Quint tiefer gestimmt.
19. Viola da gamba (italienisch) Viola da gamba ein celloartiges Instrument mit Bünden, kurz Gambe genannt.
20. Violine Geige; das höchstklingende Streichinstrument, viersaitig, in Quinten gestimmt.
 
< zur Haupseite Info | Top 10 | Feedback | Login ^ Seitenanfang
© 2013 by Johannes Kaiser-Kaplaner Musiklehre Online Powered by Glossword  and Musica.at