zur Haupseite
Fachwortlexikon der Musik
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z
OB OD OF OK OP OR OS OT OU
Ausgewählte Begriffe: 28 Seite 1 von 2

1. Oberdominante das gleiche wie Dominante, die 5. Stufe einer Tonleiter.
2. Oberton Töne, die in jedem natürlichen Ton mitschwingen. Es sind ganzzahlige Vielfache der Grundschwingung. Sie bestimmen den Klang.
3. obligat ein zugehöriger Teil, der wichtig ist (mit obligatem Bass bedeutet mit Generalbass).
4. Oboe Holzblasinstrument mit Doppelrohrblatt, um 1690 in Frankreich entwickelt.
5. Oboe d'amore Abart der Oboe, eine Terz tiefer.
6. Ode eine Gedichtform; altgriechisches Strophenlied des 16. Jhd., vierstimmig
7. Offertorium (lateinisch) Darbietung, in der Messe nach dem Credo.
8. Officium (lateinisch) Dienst, ursprünglich Gottesdienst mit Messe.
9. Okarina kurze Schnabelflöte aus Porzellan oder Ton.
10. Oktave das Intervall bestehend aus 8 Tonstufen.
11. Oktett eine Komposition für acht Stimmen oder Instrumente.
12. op. Abk. für Opus (lateinisch) , Werk. Wird benutzt um die Werke eines Komponisten zu ordnen.
13. Oper dramatisches Bühnenwerk mit Musik und Gesangseinlagen
14. opera buffa (italienisch) komische Oper besonders im 18. Jhd.
15. opera seria (italienisch) ernste Oper im Gegensatz zur Opera buffa.
16. Operette 'kleine Oper'; eine leichte Oper im 19. Jhd. mit gesprochenen Dialogen.
17. Opernballett ein Bühnenwerk, das zwischen Oper und Ballett steht. Besonders in Frankreich 17. und 18. Jhd. (Lully und Rameau).
18. opus siehe op.
19. Oratorium ein Komposition (entstanden um 1600), die aus einer Bearbeitung eines religiösen oder epischen Textes besteht, für Chor, Solisten, und Orchester.
20. Orchestration 1. siehe Instrumentation 2. Die Bearbeitung eines Werkes für Orchester, das für ein anderes Instrument geschrieben worden war (Klavier-Orchester).
 
< zur Haupseite Info | Top 10 | Feedback | Login ^ Seitenanfang
© 2013 by Johannes Kaiser-Kaplaner Musiklehre Online Powered by Glossword  and Musica.at